0

Wie funktioniert Umstandsmode

Während es manche schwangeren Frauen kaum abwarten können, sich endlich in Umstandsmode zu kleiden, wollen andere es lieber so lange wie möglich hinauszögern. Wir haben uns den Style für Schwangere mal ganz genau angesehen. Und wir sind zu dem Fazit gelangt, dass Kugelbäuche - modern in Szene gesetzt - richtig sexy und sinnlich aussehen können. 

Wie lange hält normale Kleidung? 

Vielen Frauen werden Jeans mit Knöpfen und Reißverschluss schon in den ersten Wochen nach dem Schwangerschaftstest zu eng oder ungemütlich. Zwar ist von der Babykugel noch nichts in Sicht, aber die Schwangere spürt, wie sich der Unterbauch verhärtet und Platz braucht. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihre normale Kleidung noch einige Zeit tragen können und trotzdem an Bequemlichkeit nichts einbüßen müssen:

  • Wickeln Sie ein Gummiband um das Knopfloch Ihrer Jeans und schließen Sie damit Ihren Knopf; so vergrößert sich der Bund ein wenig.
  • Sogenannte Belly Belts sind eine noch längerfristige Lösung: Das sind Bauchbänder, die zunächst über den Bauch gezogen werden. Dann wird die Hose an den Verschlussmöglichkeiten des Bauchbandes zugeknöpft.
  • Mit etwas Nähgeschick kann man den Hosenbund einer ausgedienten Trainingshose mit einer alten Jeans, aus der man den Bund entfernt, verbinden.

Bauchband



Wir kennen das: Der Bauch wächst und wächst und T-Shirts und Blusen werden immer kürzer. Bauchfrei durch die Schwangerschaft - das ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Um die Lieblingsoberteile noch eine Zeit lang zu tragen, können sogenannte Bauchbänder verwendet werden. Sie werden einfach über den Bauch gespannt und darüber trägt man dann sein Shirt oder einen Pullover. Bauchbänder für Schwangere gibt es in allen Farben, uni oder gemustert, mit oder ohne Motive und mit witzigen Sprüchen. Es lohnt sich, einige davon im Schrank zu haben!

Und jetzt: Umstandsmode

Bei fortschreitender Schwangerschaft kommt man um die Mode für Frauen in anderen Umständen einfach nicht mehr herum. Es gibt Jeans mit Bundeinsätzen, die gar nicht nach Umstandsmode aussehen. T-Shirts kauft man am besten schon mit Still-Eingriff, so hat man nach der Geburt noch lange Freude daran. Auch Kleider, die ab Brust abwärts etwas weiter ausgestellt sind, gehören in jeden Kleiderschrank einer werdenden Mutter.

Welche Größe ist die richtige? 

Viele Schwangere fragen sich, ob sie nun Kleidung in zwei oder drei Konfektionsgrößen größer kaufen müssen. Auf gar keinen Fall! Die Kleidung für schwangere Frauen richtet sich in ihrer Größe nach der normalen Konfektionsgröße. Nur am Bauch ist die Kleidung großzügiger geschnitten, so dass die Kugel Platz genug hat und modisch inszeniert wird.


Back to top