0

Im Sommerurlaub modisch unterwegs

Es gibt kaum einen schöneren Anblick als ein Babybauch am Strand in der Sonne. Im Sommer schwanger zu sein ist für die meisten Frauen ein wahrer Genuss. Der Mutterschutz (und Resturlaub des Jahres) fällt in die Sommerzeit. Der letzte Urlaub in trauter Zweisamkeit steht vor der Tür und soll nicht nur genuss- sondern auch stilvoll verbracht werden. Wie man sich im Urlaub als Schwangere so richtig gut anzieht, das erfahren Sie hier.

Umstandskleidung für den Urlaub

Wer will schon am Strand mit Kordhose oder Latzjeans spazieren gehen? In der Sonne von Ibiza im Umstandspulli liegen? Nein danke! Wer hochschwanger in den Urlaub fährt, braucht unbedingt die passende Kleidung. Und die muss praktisch und luftig sein. Sie muss nach Urlaub aussehen, damit sich die Schwangere so richtig schön und wohl fühlt. 

1. Kleider für Schwangere

Ein Strandkleid und ein lockeres Kleid für eine Städtereise gehören in jeden Reisekoffer von werdenden Müttern. Es gibt kein luftigeres, bequemeres und schöneres Umstandsteil als ein Kleid. Tagsüber in einem leichten Trägerkleid die Sonne genießen, abends auf der Restaurantterrasse im Maxikleid mit dem Liebsten dem Sonnenuntergang zusehen. Kleider sind in der Schwangerschaft nicht nur furchtbar sinnlich, sondern auch praktisch. Sie sind schnell an- und ausgezogen und kneifen nicht. 

2. Gut behütet in der Sonne

Im Urlaub am Strand oder beim Sightseeing sollte der Sonnenschutz nicht vergessen werden. Schwangere neigen eher zu Pigmentstörungen, die durch die Sonne verstärkt werden. Etwa die Hälfte aller werdenden Mütter bekommen eine sogenannte Schwangerenmaske: eine bräunliche Verfärbung der Haut um die Nase und die Augen herum. Diese Pigmentstörung verschwindet zwar meist nach der Geburt wieder, ist aber trotzdem nicht wünschenswert. Vermeiden kann man die durch die Hormone verschuldeten Hautveränderungen, indem man sich mit Sonnencremes und entsprechender Kleidung schützt. Ein stylischer Sonnenhut mit einer breiten Krempe vermindert das Risiko zusätzlich und kann zudem sehr verführerisch aussehen. 

Zudem sollte eine Schwangere nicht zu lange in der prallen Sonne sitzen. Zwar gefällt es dem ungeborenen Kind, wenn etwas Sonnenlicht auf die Kugel strahlt. Die Mutter könnte aber Kreislaufbeschwerden vom zu intensiven Sonnenbaden bekommen. 

3. Badeanzüge für Schwangere

Schwimmen und Bewegung im Wasser ist für schwangere Frauen idealer Sport. Ganz gleich ob im Wellnesshotel, Schwimmbad oder am Strand: Die kugelige Badenixe braucht einen sportlichen Badeanzug, einen eleganten Tankini oder einen sexy Bikini. Überall, wo es Umstandskleidung zu kaufen gibt, können Schwangere auch alles für den Badespaß "zu zweit" im Sommer bekommen.


Back to top