Schwangerschaftsleggings & Umstandsstrumpfhosen

Schwangerschaftsleggings & Umstandsstrumpfhosen
Sortieren nach:
Sortieren nach:

Schwangerschaftsleggings & Umstandsstrumpfhosen - perfekt zum Kleid oder Rock


Schwangerschaftsleggings und Umstandsstrumpfhosen passen perfekt zum Kleid oder Umstandsrock. Zu manchen Anlässen fühlt man sich wohler, wenn man das Bein etwas bedeckter hält. Zu einem Rock oder Kleid sind daher Schwangerschaftsleggings und Umstandsstrumpfhosen ein guter Tipp. Umstandsstrumpfhosen und Schwangerschaftsleggings sind aus sehr dehnbarem Material gefertigt und passen sich daher ihrem Körper perfekt an. Durch ihren höher geschnittenen Bauchteil wird der Bauch sanft umhüllt, sodass Sie sich absolut wohlfühlen können und der obere Abschluss nicht in den Bauch einschneidet. Für welche Farbe und welches Material Sie sich entscheiden, ist komplett ihnen überlassen.


Schwangerschaftsleggings & Umstandsstrumpfhosen



In der Schwangerschaft haben Frauen ganz besondere Bedürfnisse und Anforderungen an Mode und Kleidung. Die stetige Veränderung des Körpers während der neun Monate und die damit verbundenen Gefühle, Bedürfnisse und Hürden im Alltag bedeuten physische Höchstleistungen für die Frau und machen ein passendes Outfit unumgänglich.

Die Umstandsmode soll die Frau in und auch noch einige Zeit nach der Schwangerschaft unterstützen. In der Kleidung muss sich die Frau wohl fühlen. Vor allem die Wahl der richtigen Hose stellt werdende Mütter bei dem Kleidungskauf immer wieder vor große Herausforderungen. Die Hose muss bequem sein und gleichzeitig alltagstauglich, gut mit anderen Kleidungsstücken herkömmlicher Kollektionen für Damen kombinierbar sein. Sie sollte sowohl auf der Couch als auch außer Haus getragen werden können.


War Umstandsmode bis vor ein paar Jahren noch sehr weit, fast zeltartig geschnitten, geht der Trend immer mehr zu engeren, körperbetonten Schnitten – auch für werdende Mütter. Der Bauch wird nicht mehr unter wallenden Stoffen versteckt, sondern durch die Figur betonende Passformen und ein schönes Design toll in Szene gesetzt.

Dabei gilt stets: die Hosen müssen gut sitzen und genügend Bewegungsfreiheit bieten. Hierzu werden den Müttern verschiedenste Modelle an Schwangerschaftsleggins und Umstandshosen angeboten. Wichtig ist, die individuell passende Hose zu finden, die mit Freude getragen werden kann. Denn fühlt sich die Mutter wohl, wirkt sich das auch positiv auf ihr Kind aus. Das Baby spürt die Entspannung und kann sich stressfreier entwickeln.

Im Folgenden wird näher auf die Themen Material und Passform einer qualitativ hochwertigen Umstandshose eingegangen. Denn neben dem zeitlosen Design, das die Hose eventuell auch noch für eine nächste Schwangerschaft verwendbar macht, sollten gerade die Kriterien des Schnittes und der Stoffwahl beachtet werden. Hat diese Hose für Damen auch nur eine kurze Tragezeit muss sie in diesen wenigen Monaten vielen Anforderungen genügen.



Material



Die hormonelle Umstellung der Schwangerschaft führt zu Wassereinlagerungen und Hautunreinheiten. Der Körper sammelt Wasser an, die Haut wird straffer und die Durchblutung steigt. Durch die daraus entstehende Dehnung der Haut sind Schwangere oft sehr sensibel hinsichtlich körperlicher Berührungen.

Der höhere Blutdruck führt zu erhöhter Körperwärme, so dass werden Mütter häufig leichter ins Schwitzen kommen. Eine höhere Talgproduktion ist die Folge. Die Poren verstopfen verstärkt und die Haut erscheint öliger und bekommt schneller einen Fettfilm, der Hautunreinheiten wie Akne und Pickel fördert. Um die für die Haut nötige Sauerstoffzufuhr zu gewährleisten, stehen gerade in der Umstandsmode natürliche Materialen im Fokus.

Zudem sollte auf Materialien verzichtet werden, die synthetische Farbstoffe enthalten. Die empfindliche Haut benötigt möglichst atmungsaktive, hautfreundliche Stoffe, die nicht kratzen. So verringert sich das Risiko der Bildung von Ausschlägen. Besonders beliebt sind diesbezüglich Stoffe aus biologischem Anbau. Diese Materialien zeichnen sich besonders durch ihre Hautfreundlichkeit und hohe Verträglichkeit aus. Das geringe Allergiepotenzial und die hohe Strapazierfähigkeit eignen sich bestens für Mode in der Schwangerschaft.


Ein weiteres Qualitätskriterium für hochwertige Schwangerschaftsmode ist eine unkomplizierte Pflege und hohe Langlebigkeit der Stofffaser. Da Umstandshosen nur für eine begrenzte Tragezeit gekauft werden, investiert eine Frau in der Regel in wenige, aber qualitativ gute Hosen, die dann regelmäßig gewaschen werden. Trotz häufiger Waschgänge sollte das Kleidungsstück Farbe und Form behalten.

Um die gewünschte Bewegungsfreiheit zu garantieren, ist es ratsam ein Hosenmodell mit Stretchanteil zu wählen. Die durch den Stretchstoff gegebene Elastizität sorgt für Tragekomfort und eine schöne Passform. Zudem neigen Schwangere zu Wassereinlagerungen in den Beinen. Sollte dies der Fall sein, lässt sich die Hose durch ihre materialspezifische Anpassungsfähigkeit weiter nutzen.



Passform



Grundsätzlich gilt hinsichtlich des Schnittes von Schwangerschaftshosen: Die Schwangerschaftsmode sollte locker sitzen und über den typischen breiten Hosenbund, das sogenannte Bauchband verfügen. Die Hosengröße sollte so gewählt werden, dass die Hose passt und gleichzeitig genug ewegungsfreiheit ermöglicht.

Ein zum Körper passender Schnitt und ein typabhängiges Design lassen den Babybauch und die Figur der Schwangeren durch die Abstimmung auf die individuellen körperlichen Proportionen der Frau vorteilhaft wirken. Die richtige Passform des Hosenbundes erspart dem Baby im Bauch der Mutter, ständigem Druck von außen ausgesetzt zu sein. Eine an den Hüften und Schenkeln angenehm sitzende Hose verhindert Druckstellen von Knöpfen oder dicken Nähten.

Wer zu Wassereinlagerungen in den Beinen neigt, sollte ein Modell mit weiteren Hosenbeinen wählen. Dann bleibt genug Platz für die gegebenenfalls notwendigen Kompressionsstrümpfe.
Auf dem in der Regel tief unter dem Bauchansatz beginnenden Hosenbund beginnt bei Umstandshosen das Bauchband. Der aus elastischem Stoff, bis unter die Brust reichende Schlauch, verlängert den Hosenbund und schützt den empfindlichen Babybauch. Durch das Bauchband ist der Bauch stets extra gewärmt und vor Zugluft abgeschirmt.

Das Bauchband sollte den Bauch stabil aber ohne Spannung umhüllen. Es gibt dem Bauch Halt, entlastet Muskulatur sowie Bindegewebe und beugt so der Bildung von chwangerschaftsstreifen vor.

Zudem wirkt es durch die hervorgerufene Unterstützung auf der Körpervorderseite ausgleichend und gegen eventuell auftretende Rückenschmerzen. Der flexible Stoff des Bandes wächst mit dem Bauch mit. Schwangerschaftsbedingter Heißhunger und schlechtes Gewissen, weil die Hose eventuell bald nicht mehr passen könnte? Einschneidende Hosen bei gegebenenfalls auftretender belastungsbegründeter Kurzatmigkeit? Kein Problem mit einer auf diese besondere Lebenssituation abgestimmten Mode. Mit der passenden Schwangerschaftsleggings oder Umstandshose sind Sie bestens ausgestattet und werden sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen. Auch in den ersten Monaten nach der Geburt werden Sie die Hose gerne tragen. Denn sie verleiht Halt und schützt das Gewebe während der Rückbildung.